^Back To Top

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Kyffhäuser Sievershausen führungslos

Jahreshauptversammlung / Verein ohne 1.Vorsitzenden

Sievershausen: Kürzlich konnte der 1.Vorsitzende Wilfried Koch 23 Mitglieder der Kyffhäuser Kameradschaft Sievershausen im Vereinslokal „Sollingschänke“ begrüßen. Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Berichte und Vorstandswahlen.

Nachdem die Schriftführerin Karin Koch die Protokolle der letzten Versammlungen verlesen hatte, folgte von Sandra Schwerdtfeger der Jahresbericht der Schützengruppe. So konnten beim Kreisverbands-Vergleichsschießen in Luftgewehr die Mannschaften der Junioren Mädchen,

Damen und Schützen den ersten Platz belegen. Des weiteren konnten vier zweite und zwei dritte Plätze in der Wertung erreicht werden. Beim Luftpistole-Schießen sicherte sich die Mannschaft der Schützen den ersten und die Damen den zweiten Platz. Die Kyffhäuser Kameradschaft Sievershausen konnte in Luftgewehr und Luftpistole fünf Kreismeister stellen. Dies waren: Stefanie Koch, Rica Goldschmidt, Maik Ziegeler, Karin Koch und Holger Koch(LP). Außerdem wurde siebenmal der zweite und sechsmal der dritte Platz belegt. Am Landesverbands- Vergleichsschießen in Wolfsburg nahmen 15 Schützen teil. Die Junioren Mädchen wurden hierbei Landessieger. Zum Bundesschießen fuhren zehn Schützen der Kameradschaft. Beim Kreispokalschießen konnten die Mannschaften der Jungschützen, Damen und Schützen jeweils den ersten Platz belegen. Somit verteidigten die Sievershäuser ihre drei Pokale vom letzten Jahr.

Platz zwei ging an die Schüler und Platz drei an die Altersklasse. Des weiteren konnten mit Dennis Rojahn, Sandra Schwerdtfeger und Maik Ziegeler drei Kreispokalsieger gestellt sowie ein zweiter und drei dritte Plätze belegt werden.

Beim Südregionschießen, das in Dörrigsen statt fand, kamen die Schüler auf den ersten Platz. In der Einzelwertung erzielte Rene`Niethmann Platz eins. Beim Klenke-Pokalschießen kamen die Sievershäuser auf den dritten Platz. Holger Koch gehörte hierbei zu den besten Einzelschützen.

Im Laufe des Jahres wurden folgende vereinseigene Pokale ausgeschossen: Der „Krügers-Wanderpokal“ und der „Hirsch-Horst-Wanderpokal“ gingen an Sandra Schwerdtfeger. Den „Sandra Schwerdtfeger-Wanderpokal“ erhielt Wilfried Wedekind. Den „Dental-Technik F. Melching-Wanderpokal“, der dieses Jahr zum erstenmal ausgeschossen wurde, konnte Maik Ziegeler mit nach Hause nehmen. Einen neuen Pokal spendete auch die „Volksbank Einbeck“, der an Holger Koch vergeben werden konnte. Den „CDU-Wanderpokal“, der im Dreistellungskampf ausgetragen wurde, bekam ebenfalls Holger Koch. Den von Bernd Radtke gestifteten „Schüler-Wanderpokal“ konnte Rene`Niethmann in Empfang nehmen. Den „Wilfried Meyer-Jugendwanderpokal“ erhielt Rica Goldschmidt und den „August Wilhelm Bohne-Jugendwanderpokal“ bekam Patrick Bartels. Den „KM-Jugendwanderpokal“ gewann Stefanie Koch.

                         Die Schützengruppe beteiligte sich am Schweineschießen in Stroit, Preisschießen in Dassensen und Geflügelpreisschießen in Wenzen. Die Salutschützen sowie eine Abordnung der Kameradschaft nahmen an einer Hochzeit teil. Bei der Maibaumaufstellung war man mit einem Bratwurststand vertreten, der wieder gut besucht war. Beim Pokalschießen der örtlichen Vereine wurde der Männergesangverein von zwölf Mannschaften Pokalsieger. Beim Silvesterschießen belegte bei den Jugendlichen die Vorjahressiegerin Stefanie Koch und bei den Schützen Sandra Schwerdtfeger den ersten Platz.

Weiter ging es in der Tagesordnung mit dem Bericht des Kommandeurs, gefolgt von dem des stellvertretenden Kassenwartes Volker Schaper, der von den Kassenprüfern als einwandfrei befunden wurde. Somit wurde der Kassenwart und der gesamte Vorstand einstimmig entlastet. Als nächster Punkt standen die Wahlen an. Neu zu wählen war das Amt des 1.Vorsitzenden. Dadurch das Wilfried Koch seinen Rücktritt bekannt gab und somit nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung stand, gestaltete sich es äußerst schwierig eine Person für dieses Amt zu finden. Alle dem Verein geeignet erschienenen Personen hatten bereits Ämter zu erfüllen oder waren nicht gewillt dieses Amt zu übernehmen. Somit wird vorerst der 2.Vorsitzende, August Wedekind, ein Jahr mit Unterstützung des gesamten Vorstandes den Verein leiten. Armin Goldschmidt gab ebenfalls seinen Rücktritt als 1.Kassenwart bekannt und hatte bereits im Oktober des vergangenen Jahres dieses an seinen Stellvertreter Volker Schaper übertragen, der jetzt von der Versammlung einstimmig für vier Jahre als 1.Kassenwart gewählt wurde. Sein Stellvertreter für drei Jahre wurde Ralf Müller. Zum 1.Kommandeur wurde Dirk Schwerdtfeger und zu seinem Stellvertreter Theo Ziegeler einstimmig gewählt. Stellvertretener Jugendwart wurde Holger Koch. Kassenprüfer 2001 sind Klaus Winter, Michael Ebbighausen und Emil Justrie.

Unter dem Punkt „Ehrungen“ konnte Otto Hein auf 15 Jahre Vereinszugehörigkeit zurück blicken. Geehrt wurden des weiteren Armin Goldschmidt für 14 Jahre Kassenwart und Wilfried Koch für fünf Jahre als zweiter und sieben Jahre erster Vorsitzender. Als Neueintritte konnten Emil Justrie und Hans-Jürgen Hoffinger gewonnen werden, so dass der Verein jetzt 117 Mitglieder zählt.

 Rekordbeteiligung am Vereinsschießen

18 Mannschaften / Neuer Pokal ausgeschossen

Die Kyffhäuser Kameradschaft Sievershausen führte vor kurzem das Pokalschießen der örtlichen Vereine in der „Sollingschänke“ durch.

18 Mannschaften nahmen daran teil. Es schossen insgesamt 54 Schützen, davon 14 Damen.

Sievershausen. Die am stärksten vertretenen Vereine waren die Thekenmannschaft KM mit vier und die Freiwillige Feuerwehr mit drei Mannschaften. Der Männergesangverein „Harmonie“, der Sollingverein und die Landfrauen konnten jeweils zwei Mannschaften stellen. Außerdem nahmen der TSV mit den Abteilungen Altherren-Fußball und Tischtennis als auch der Ortsrat, die Mutter Kind-Gruppe und die passiven Mitglieder der Kyffhäuser Kameradschaft teil. Geschossen wurde sitzend aufgelegt ; dabei waren 15 Schuß auf die zehnkreisige Ringscheibe abzugeben. Eine Mannschaft bestand aus drei Vereinsmitgliedern. Für den reibungslosen Ablauf während des Schießens sorgten die Schießwarte August Wedekind, Sandra Schwerdtfeger, Holger Koch und Henrik Bönig.

Zum ersten mal und nach 15 Jahren Teilnahme wurde die Mannschaft der Kyffhäuser Kameradschaft, bestehend aus Werner Rojahn, Lothar Flügel und Hans-Jürgen Hoffinger, mit 410 Ring Pokalsieger. Dicht gefolgt auf Platz zwei kam die Freiwillige Feuerwehr III mit 409 Ring. Der Männergesangverein II belegte mit 404 Ring den dritten Platz. Bester Schütze an diesen Tag wurde Dirk Melching mit 144 Ring. Platz zwei ging an Hans Hoffinger mit 142 Ring gefolgt auf Platz drei von Werner Rojahn mit 140 Ring, NS 46. Die weiteren Platzierungen: 4. Lothar Flügel (140 Ring, NS 45), 5. Hans-Jürgen Hoffinger (Gesangverein:139 Ring), 6. Eckehard Meyer (138 Ring, NS 46,46), 7. Klaus Zwolinski (138 Ring, NS 44,46), 8. Thorsten Heise (137 Ring, NS 49,46), 9. Andreas Freiberg (137 Ring, NS 47,46) 10. Maik Justrie (137 Ring, NS 44,46).

Beste Dame wurde Sabine Schwerdtfeger mit 139 Ring. Auf Platz zwei kam Ursula Freckmann mit 135 Ring und Platz drei ging an Cornelia Schmidt mit 133 Ring. Die weiteren Platzierungen: 4. Silke Brocke (131 Ring), 5. Inge Schwerdtfeger (130 Ring), 6. Iris Sowa (128 Ring), 7. Martina Schaper (127 Ring), 8. Valeria` Zwolinski (126 Ring), 9. Edelgard Krüger (125 Ring), 10. Ramona Justrie (123 Ring, NS 46).

Dadurch das der Taubenzuchtverein sich aufgelöst hatte und es zu keinen Stechenschießen mehr kam, ging der alte Pokal an den Sollingverein über. Dieser war Pokalsieger in den Jahren 1991, 1993, 1995 und 1998.

Die Kyffhäuser Kameradschaft Sievershausen bedankt sich hiermit nochmals bei den Vereinen die dieses Jahr so zahlreich vertreten waren und hofft auch im nächsten Jahr auf so eine rege Beteiligung am Pokalschießen der örtlichen Vereine.